Dienstag, 4. September 2012

Wir tackern ...äh, basteln uns eine Pinnwand!

Aloha ihr Lieben, 

ich habe es endlich geschafft und mir eine Pinnwand gebastelt. 

Die stand schon gefühlte 10 Jahre auf meiner To-Do-Liste. 

Aber nun haben wir hier alle Urlaub und viel Zeit und so konnte ich meinen Mann dazu animieren, mir eine große Platte aus seinem Fundus zu überlassen. Hinten hat er mir sogar noch so feine Halterungen eingebaut (fragt mich jetzt nicht, wie die heißen), damit man die Pinnwand unsichtbar an der Wand befestigen kann. Die sind natürlich nicht zwingend notwendig.


 Für eine Pinnwand braucht ihr:

- eine Holzplatte (mind. 12 mm stark würde ich sagen)
- Volumenvlies
- Stoff
- Tacker
- Schere
- Bänder (ich habe in meiner Webband-Restekiste gewühlt)


 Dann legt ihr die Holzplatte auf das Volumenvlies und schneidet großzügig drumherum. 

Natürlich könnte man das auch ausmessen, aber ich bin faul und mach das nach Augenmaß.


Danach geht der Spaß los: ihr legt das Volumenvlies einigermaßen straff um das Brett auf die Rückseite und tackert es fest.


An den Ecken ein wenig umschlagen und immer schön festtackern. (Ehrlich, ich tacker gern!)






Und so sieht das dann aus. Weiter geht es mit dem Stoff:





Das volumenbevlieste Brett auf den Stoff legen und dann wieder großzügig drumherum schneiden. (Nur nicht knauserig sein, auch wenn es bei schönen Streichelstöffchen schwer fällt!)






Den Stoff muss man nämlich umschlagen...





... und ebenfalls festtackern. (Hab ich schon erwähnt, dass ich gern tackere?) So kann der Stoff nicht ausfransen und eure Pinnwand sieht dann nicht irgendwann so aus, als ob Motten darin hausen.






Die Ecken auch wieder ein wenig umschlagen und natürlich...tackern. Wenn ihr fertig seid, sieht das Ganze dann so aus.


Fehlen natürlich nur noch die Bänder. Da geht eigentlich alles, was ihr so rumfliegen habt. Ich hatte in meiner Restekiste noch viele schöne Webbänder. Zackenlitze oder andere Stoffbänder gehen natürlich auch.





Hinten festtackern (juhuu) und dann über die Vorderseite führen und dann auf der anderen Seite wieder tackern. 


Dann ist die Pinnwand fertig und kann mit allem bestückt werden, was sonst nur so in der Gegend herumfliegt.







Und weil wir Volumenvlies genommen haben, können wir auch einige Dinge mit Nadeln befestigen:







Ging wirklich schnell und einfach und ich suche schon das nächste Projekt, bei dem ich meinen Tacker zum Einsatz bringen kann. 


Und was die anderen am Dienstag so machen, seht ihr hier:





Ich wünsche euch einen tollen Tag! (Und kauft euch einen Tacker!)


Liebe Grüße von


Kommentare:

  1. super idee!! auch bestimmt toll zum verschenken :)

    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  2. sehr schön geworden...wir bei mir auch mal fällig :-) Momentan klebe ich alles an die Wand am Schreibtisch...da hat das doch mehr Schönes ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Richtig schön und ein ganz tolles Stöffchen! Ich habe heute lustigerweise auch eine Pinnwand gezeigt ;-)
    Viele Grüße
    Anela

    AntwortenLöschen
  4. tolle Pinnwand - und der Stoff ist zuckersüß!
    Gruß Sonnenblume

    AntwortenLöschen
  5. Sieht super aus! Der Stoff ist ja toll! Kannste aus dem ne Karte machen? :-D

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    da hast du eine wunderschöne Pinnwand gewerkelt…..mir gefällt sie super gut,

    LG
    Bella

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure Kommentare! :)