Mittwoch, 30. November 2011

Cake Pops

Geburtstagsfeiernachlese: die Cake Pops kamen sehr gut an. :) Ausserdem mein Beitrag zum creadienstag, auch wenn schon Mittwoch ist.





Und sind ganz einfach zu machen:


1 Rührkuchen (selbst gebacken oder gekauft) zerbröseln, mit Frischkäse verkneten, Kugeln formen.
Alles für eine Viertelstunde ins Gefrierfach, in dieser Zeit Kuvertüre schmelzen.


Dann die Kugeln auf Holz-Essstäbchen spießen, mit Kuvertüre bedecken und mit Streuseln verzieren - fertig! 
 Viel Spass beim Nachmachen, die Möglichkeiten sind grenzenlos - schaut doch auch mal bei Bakerella vorbei - da kommt man aus dem Staunen gar nicht mehr heraus.









1 Kommentar:

  1. Oh, Cake Pops... seit Sonntag mein wunder Punkt ;-)... wir wollten welche machen und kamen bis zu den Kugeln im Gefrierfach. Beim Überziehen mit Kuvertüre kullerten die Dinger dann vom Holzstäbchen, die Kuvertüre bekam eine komische Konsistenz und ich verlor die Lust. Also wanderten die Kugeln wieder ins Gefrierfach, wo sie bis heute noch vor sich hinschlummern...
    LG Sabine von der Weihnachtsbloggerei

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure Kommentare! :)