Dienstag, 9. März 2010

Stoffresteverwertung

Ich habe heute Stoffreste zur Patchwork-Verarbeitung zurechtgeschnitten.
Dabei fielen jede Menge kleinster Reste an, die ich nun wirklich nicht mehr vernähen werde bzw. kann. Aber ich kann ja so schlecht was wegschmeissen und habe mich mit Töchterlein schon mal an die erste Osterdeko gewagt.
Ist ganz leicht, macht Spaß und das beste: es sieht schön aus.

Als erstes auf festes Papier oder Pappe einen einfachen Umriss aufzeichnen. Ich hab das ganz locker frei Hand gemacht. Meine Tochter hat sich Hasen, Vögel und Eier ausgesucht.



Dann ordentlich Kleber innerhalb des Umrisses verteilen. (Das macht erfahrungsgemäß am meisten Spaß.) :-)
Dann einfach die Stoffreste nach Lust und Laune darauf verteilen, darauf achten, dass auch alles abgedeckt ist, dann trocknen lassen und die Figur ausschneiden. Wir haben beide Seiten beklebt, das sieht schöner aus.
Hier hängen sie bereits am Kranz (der in der nächsten Zeit noch eine frühlingshafte Deko bekommen wird):
Ein paar Ostereier. Später haben wir noch kleine Schleifchen daran befestigt.

Die Vögelchen:

Und zum Schluss noch die Osterhasen:


Ich mag Recycling ja sowieso und wenn dann noch so schöne Dinge dabei herauskommen, gleich noch viel mehr.
Diese Bastelei ist auch schon für die Kleinen geeignet.

Viel Spaß beim Nachmachen!

Liebe Grüße von Blossom

Kommentare:

  1. wie süß, das ist ja eine tolle Idee, was für Leim nimmst Du?

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  2. Den mach ich selbst. Wir haben einfach einen zu großen Verbrauch. ;-) Rezept folgt!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über eure Kommentare! :)